hello world!
Speaker, Keynotespeaker, Gabriel Schandl, Gabriel Schandl als KeynotespeakerGabriel Schandl, Speaker Salzburg, Event Speaker, Speaker buchenVortrag, Keynote Speaker, Certified Speaking ProfessionalProfessional Speaker, Vortragsredner aus Salzburg, Gabriel Schandl, Leistungsglück als RednerGedanken Tanken, Gabriel Schandl Keynotespeaker, Speaker

Glossar >

Wenn keine Motivation mehr da ist, ist Handeln gefragt!

Ohne Motivation funktioniert nichts. Ob es Arbeit, Hobby oder einfach nur der zu bestreitende Alltag ist, Motivation ist der treibende Motor. Sie hängt von verschiedenen Faktoren ab, kann intensiviert aber auch reduziert werden und es ist vollkommen normal, dass auch mal gar keine Motivation vorhanden ist. Allerdings sollte dies kein Dauerzustand sein, denn  Ziele können nur mit der richtigen Motivation und Zielstrebigkeit  erreicht werden.

 

3 Dinge die du tun kannst, wenn die Motivation verschwunden ist

Wenn es scheint , als würde nichts funktionieren und sogar das Aufstehen in der Früh schon schwerfällt, gibt es verschiedene Schritte, die unternommen werden können, um die Motivation wiederzufinden. 

  1. Auszeit nehmen:

Es ist ratsam, sich eine kleine Auszeit zu nehmen, um die eigenen Batterien aufzuladen und Abstand zu gewinnen. Diese Zeit kann genutzt werden, um sich zu entspannen, die Gedanken zu sortieren, neue Ziele zu definieren, sich selbst zu reflektieren.

2. Ziele setzen:

Das Setzen von kleinen, erreichbaren Ziele hilft schrittweise voranzukommen.. Dies kann ein Gefühl des Fortschritts vermitteln und die Motivation allmählich wieder aufbauen.

3. Inspiration holen:

Motivation kann auf verschiedenste Art und Weise gefunden werden, sei es in Büchern, Videos oder Gesprächen mit anderen Menschen. Manchmal können neue Perspektiven oder Geschichten von Erfolg anderen dabei helfen, die eigene Motivation wiederzuentdecken. Und schließlich spielt auch das Umfeld eine große Rolle bei der Wiederfindung der Motivation. Menschen mit positivem Einfluss, die unterstützen und ermutigen etwas neues, vielleicht auch gewagteres zu probieren, können einen riesigen Unterschied machen, wenn es darum geht, verloren gegangene Motivation wieder zurückzugewinnen. 

 

Motivation aufrechterhalten, aber wie?

Um die Motivation aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, eine Reihe von Strategien anzuwenden. Zunächst einmal ist es hilfreich, klare und realistische Ziele zu setzen. Indem man sich klare Meilensteine setzt, wird ein Sinn für Fortschritt und Erfüllung entwickelt. Darüber hinaus ist es wichtig, positive Gewohnheiten zu etablieren, wie beispielsweise regelmäßige Pausen, körperliche Bewegung und ausreichend Schlaf. Diese Faktoren tragen dazu bei, die Energie und Konzentration aufrechtzuerhalten. Eine weitere Methode ist es, sich regelmäßig mit inspirierenden und motivierenden Inhalten zu umgeben. Dies kann in Form von Büchern, Podcasts oder Mentoren geschehen, die dir neue Perspektiven und Ideen liefern. Nicht zuletzt ist der Austausch mit anderen Menschen von großer Bedeutung. Sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen, sich gegenseitig zu unterstützen und Erfolge zu feiern, kann die Motivation steigern und das Durchhaltevermögen stärken. Indem diese Ansätze kombiniert und angewendet werden, kann Motivation auch langfristig aufrechterhalten werden. 

Wege für weniger Leistungsdruck

Zusammenfassung zum Buch „Das Beste geben“

  • von unabhängigen Experten für dich gelesen

  • Kompakt auf 8 Seiten zusammengefasst

  • In wenigen Minuten hast du den Inhalt eines ganzen Buches

  • Eine von vielen Zusammenfassungen, die es für dich gibt

  • Trotzdem bist du schon informiert und kannst mitreden

Die verschiedenen Arten von Motivation und wie du herausfinden kannst welche zu dir passt:

Es gibt verschiedene Arten der Motivation, und herauszufinden, welche zu einem selbst passt, erfordert ein großes Maß an Selbstreflexion. Eine häufige Unterscheidung ist die intrinsische und extrinsische Motivation. Intrinsische Motivation entsteht aus inneren Anreizen, wie persönlichem Interesse, Leidenschaft und Freude an einer Tätigkeit. Extrinsische Motivation hingegen wird von äußeren Belohnungen oder Anreizen wie Geld, Anerkennung oder Status angetrieben. Um herauszufinden, welche Art der Motivation zu einem selbst passt, ist es hilfreich, deine eigenen Werte, Interessen und Ziele zu überprüfen. Stell dir die Frage, was dich wirklich antreibt und erfüllt. Bist du  motiviert, weil du an der Sache selbst interessiert bist oder eher wegen äußerer Belohnungen? Experimentiere mit verschiedenen Tätigkeiten und beobachte, welche dich langfristig begeistern und erfüllen. Zusätzlich ist es ratsam, auf die eigenen Emotionen und Energieniveaus während bestimmter Aktivitäten zu achten. Durch diese Selbstreflexion und Experimentation kann allmählich herausgefunden werden, welche Art der Motivation am besten zu einem selbst passt und dabei unterstützt, die persönlichen Ziele zu erreichen.

 

Selbstmotivation: Der Antrieb aus dem Inneren

Selbstmotivation ist eine kraftvolle Form der Motivation, die von eigenen Werten, Zielen und Leidenschaften angetrieben wird. Sie entspringt einem intrinsischen Verlangen, das uns antreibt, unser Bestes zu geben und nach Erfolg zu streben, unabhängig von äußeren Belohnungen oder Anerkennung. Selbstmotivation erfordert Selbstreflexion, um unsere inneren Bedürfnisse und Ziele zu verstehen. Es geht darum, sich selbst zu motivieren und Disziplin aufrechtzuerhalten, auch wenn die äußeren Umstände schwierig werden. Selbstmotivation kann durch die Schaffung klarer Ziele, die Fokussierung auf persönliche Werte und die Entwicklung einer positiven Denkweise gestärkt werden. Es ist eine innere Flamme, die uns antreibt, Hürden zu überwinden, aus Fehlern zu lernen und uns die Ausdauer und Entschlossenheit gibt, unsere Träume zu verwirklichen.